Hörbuch News und Kritiken
Newsflash

Ihr wollt ideal über Hörbücher informiert werden?
Direkte Links auf News, einen Newsticker und Links auf den RSS Feed!
Holt Euch die Hoerwurm Toolbar!

 
Hauptmenü
Hörbuch News und Kritiken
Aktuelles
Hörbuch Kritiken
Tipps
Sprecher A-Z
Hörbuchliste
Sonstiges
Links
Kontakt
häufige Fragen (FAQ's)
Suche
Newsletter
User Login
Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben
?
Noch kein Account?
RSS Feed
Der Hoerwurm -RSS Feed

Vampiric (Hörbuchkritik)
Benutzer Bewertung: / 0
SchlechtSehr Gut 
Montag, 12 Dezember 2005

Hörbuch Vampiric Giger ISBN 785730608Vampirgeschichten? OK... die Zeiten Dracula scheinen irgendwie vorbei oder? Und richtig... was uns der schweizer Schöpfer des wohl bekanntesten extraterestrischen Filmmonsters - Alien - näherbringen möchte, sind keine neumodischen Splatterromane, sondern Erzählungen aus einer Zeit in der Christopher Lee nicht einmal geboren war und in der weder an Kino noch an Fernsehen gedacht worden ist.

Unsere Wertung:

Image

Sprache: Deutsch
CD - 4 Seiten - Lübbe
ISBN: 3785730608

Kurzbeschreibung (Amazon)

Sechs grandiose Vampir-Stories von Thomas Ligotti, Guy de Maupassant, Karl Hans Strobl, Horacio Quiroga, Leonhard Stein und Amelia Reynolds Long wurden von dem Alien-Schöpfer HR Giger ausgewählt. Die literarisch hochwertigen Geschichten werden von hervorragenden Sprechern und das Vorwort von dem Oscar-Preisträger HR Giger selbst gelesen. Ein Genuss für Freunde surrealer Klangwelten.

Hörbuchkritik:

Vampirgeschichten? OK... die Zeiten Dracula scheinen irgendwie vorbei oder? Und richtig... was uns der schweizer Schöpfer des wohl bekanntesten extraterestrischen Filmmonsters - Alien - näherbringen möchte, sind keine neumodischen Splatterromane, sondern Erzählungen aus einer Zeit in der Christopher Lee nicht einmal geboren war und in der weder an Kino noch an Fernsehen gedacht worden ist.

Gelesen werden die Geschichten von großartigen und bekannten Stimmen, die manch einer sofort als Helden der Leinwand wiedererkennen wird, oder zumindest als deren deutsche Synchronstimmen, so hören wir schauriges von Timothy Dalton, Marlon Brando, Johnny Depp und Wesley Snipes. Kurzum eine tolle Besetzung.

Der schweizer Meister der biomechanischen Kunst wederholt sich allerdings auf jeder CD, da die Erzählungen bereits als einzelne Ausgaben erschienen sind. Ab der dritten Scheibe ist das natürlich ein wenig nervend, zumal der schweizer Künstler in seinen Schöpfungen sicherlich gruselig daherkommen mag - in gesprochenem Wort aber allenfalls für Hustenbonbons werben sollten.

Dafür sind die Geschichten grandios erzählt. Die Sprecher holen wirklich alles aus den verstaubten Geschichten heraus und öffnen so manchen Sargdeckel un entlassen die bösen Untoten Gestalten in unsere Welt der Zuhörer.